Anenzephalie

Wenn sich das Neuralrohr im oberen Teil nicht schliesst, wird die Entwicklung von Schädelplatte, Hirnhäuten, Kopfhaut und auch des Gehirns gehemmt. Bei der Geburt des Kindes fehlen diese in unterschiedlichem Umfang. Das Kind hat dann eine Anenzephalie oder eine Oligoenzephalie beziehungsweise eine partielle Anenzephalie mit teilweiser Gehirnbildung. Die Lebenserwartung solcher Kinder beträgt in der Regel wenige Stunden. Viele Frauen wollen ihr Kind trotz einer solchen Diagnose zur Welt bringen, um Abschied von ihm nehmen zu können und es zum Beispiel auch christlich taufen zu lassen.