Abtreibung: Was sind die Risiken und Folgen?

Der Gedanke, innerhalb einer gesetzten Frist (strafloser Schwangerschaftsabbruch, Art. 119 StGB der Schweiz) eine Abtreibung vorzunehmen, erzeugt bei der betroffenen Frau oft einen enormen Entscheidungsdruck. Viele fühlen sich damit überfordert. Die Gedanken können äusserst ambivalent sein. Hinzu kommen Belastungen durch die Reaktionen vom Partner, von Verwandten und Bekannten. Oft kommt sich die Schwangere durch das Verhalten ihres Umfeldes isoliert vor und mit der Entscheidungsfindung allein gelassen. Gerade auch dann, wenn ihr Partner sich aus der Entscheidung und Verantwortung heraushält mit Worten wie: «Wie auch immer du dich entscheidest, ich akzeptiere es.» Dabei beschäftigen Frauen in dieser Lage viele Fragen: Wie funktioniert eine Abtreibung? Was sind Risiken und Folgen der Abtreibung? Wie würde mein Leben nach der Abtreibung aussehen? Würde ich weiterleben können wie bisher? Wird sich meine Einstellung zu Kindern verändern?

Viele sind sich nicht bewusst, dass eine Abtreibung das Leben verändert. Eine Schwangerschaft lässt sich nicht ungeschehen machen. Die konkreten Risiken und Folgen sind schwer abzuschätzen. Doch ist es für Betroffene in dieser schwierigen Lage sehr zu empfehlen, sich bei einer unabhängigen und kompetenten Stelle beraten zu lassen.